WM vorzeitig verlassen: Deutsche Nationalmannschaft wieder daheim

Nach dem spektakulären Sieg über Portugal sowie der darauffolgenden Feier, hat das DFB-Team überraschend die Koffer gepackt und die Heimreise angetreten. Heute landeten die Spieler gut gelaunt am Frankfurter Flughafen.

„Man soll aufhören, wenn’s am schönsten ist“, erklärte Bundestrainer Joachim Löw der staunenden Presse. Die WM in Brasilien vorzeitig zu verlassen, sei eine einstimmig getroffene Entscheidung gewesen. „Die Stimmung nach dem 4:0 war so fantastisch, dass wir dieses Feeling als ein einzigartiges Gefühl in Erinnerung behalten möchten“, so der Bundestrainer. Die deutschen Fans hätten nach dem Portugal-Spiel so heftig gefeiert, als wäre das Team schon Weltmeister. Mehr Begeisterung ginge nicht, meinte Löw. „Dieses hohe Freuden-Level wollten wir mit nach Hause nehmen.“

Abgesehen davon sei mit dem Besuch der Kanzlerin in der Spielerkabine bereits das WM-Ziel erreicht worden. „Genau dafür haben wir all die Zeit so hart gearbeitet“, sagte Torschütze Thomas Müller stolz. Besonders die neuen Spieler in Löws WM-Kader können ihr Glück kaum fassen. „Foto mit Frau Merkel  – direkt nach dem ersten Spiel. Einfach nur geil geil geil“, kommentierte Erik Durm immer noch total euphorisch die Sensation.

Und wie geht es nun weiter? Da sind sich die Spieler ziemlich einig: „Bier kalt stellen und WM gucken!“

DFB Team

Grafik: Copyright by Andreas Prüstel. Alle Rechte vorbehalten.