Wissenschaftler entwickeln Diätpflaster

Wie wird man überflüssige Pfunde los? Kein Fett, viel Sport, weniger Kohlenhydrate? Neue Diätprogramme wecken immer wieder Hoffnungen – und enden doch meist in Enttäuschung.

Amerikanische Wissenschaftler haben nun eine neue Methode entwickelt, die übergewichtigen Menschen auf genial einfache Weise beim Abnehmen helfen soll: Das sogenannte Diät- oder Schlankheits-Pflaster. Einfach auf den Mund geklebt, sorgt es aufgrund seiner Zusammensetzung dafür, dass das Essverhalten sich nach nur kurzer Zeit stark verändert.

Der Schnellverband schützt den Mund nicht nur wirksam vor der Nahrungsaufnahme, sondern auch vor Krankheitserregern, Schmutz und verbalen Belastungen. Somit wird der Abnehmprozess gefördert und gleichzeitig das Risiko verringert, sich in Gesprächen aufgrund doofen Aussagen zu blamieren. Abhängig von der Größe des Einsatzgebiets besteht das Klebeband aus einem zeltstoffähnlichen Gewebe oder Kunststoff mit einer mehr oder weniger stark klebenden Beschichtung.

Zunächst nur in den USA, wird das Diät-Pflaster ab dem Sommer auch in Deutschland in Apotheken erhältlich sein. Laut Hersteller soll es jedoch bereits möglich sein, das Pflaster ohne zusätzliche Kosten vorzubestellen.

pflaster

Grafik: Copyright by Peter Thulke. Alle Rechte vorbehalten.

………………………………………………………………………………………