War Hitler auf dem Mars?

Das sonst auf Weltuntergänge und dystopische Pandemie-Szenarien spezialisierte Fachmagazin für moderne Astrologie schockierte neulich mit einem aufregenden Foto von der Marsoberfläche, welches sensationellerweise ein UFO-Wrack zeigen soll.

Bei genauerer Betrachtung dieser Aufnahme stellt sich jedoch leider heraus, dass die Interpretation etwas voreilig war.

Neben dem rot eingekreisten UFO-Wrack lassen sich nämlich noch weitere faszinierende Objekte entdecken, die bislang nur als fantasievolle Hirngespinste galten und an deren Existenz nachwievor nur die Allerwenigsten ernsthaft glauben.

Sehen Sie genau hin:

Oben links (1) ist eindeutig die seriöse Schweinegrippe-Berichterstattung auszumachen. Rechts davon findet man den Sinn für die Vergabe des Familienministeriums an Kristina Köhler (2).  Das Gebilde bei (3) könnte bei näherer Betrachtung als die Kompetenz von Guido Westerwelle durchgehen. Direkt darunter (4) befinden sich, klar erkennbar, zahlreiche eingehaltene Wahlversprechen. Weiter ist am unteren Bildrand (5) das musikalische Talent Dieter Bohlens zu sehen und unter dem UFO-Wrack (6) erkennt man schließlich die Intelligenz von NPD-Symathisanten. Die interessanteste Entdeckung stellt wohl allerdings Hitlers Nachttopf (7) dar. Somit scheint also zumindest die Frage geklärt zu sein, ob Hitler jemals auf dem Mars war.

Doch was genau könnte das mysteriöse Objekt sein, das hier gelb eingekreist wurde?

Der alte Jutesack des Weihnachtsmanns? Die erotische Ausstrahlung von Angela Merkel? Die Erklärung, warum die „Twilight“-Filme so ein Erfolg sind? Oder doch was völlig anderes? Interpretationen bitte an die NASA oder hier im Kommentarfeld.

……………………………………………………………………………………………………….