Von der Arbeit in einem Sexshop: Kontaktanzeigen #1

Liebe Freunde der bizarr-erotischen Unterhaltung, an dieser Stelle hatte ich schon einmal eine, gelinde gesagt, merkwürdige Kontaktanzeige vorgestellt. Da suchte ein „sadistischer Sadomann“ Menschen, die „ihren gesamten Besitz und sich selbst kostenlos und schuldenfrei übergeben“ wollten. Traurigerweise, oder für diese Website glücklicherweise, sind solche Anzeigen in Sexmagazinen keine Seltenheit. Mit der Zeit konnte ich in langweiligen Stunden bei der Arbeit, wenn ich mal wieder meinen Roman zu Hause vergessen habe, jede Menge verrückte, lustige und verstörende Anzeigen ausfindig machen. Und die möchte ich gerne mit euch teilen, liebe Freunde. Wer weiß, vielleicht wird dadurch sogar das eine oder andere Sexleben bereichert.

Fangen wir mit etwas harmlosem an:

In diesem Sinne: Nur Mut.