Von der Arbeit in einem Sexshop: Ich schmelze!

Folgendes Bild zeigt eine handelsübliche Funkuhr. Es ist die Uhr bei uns im Geschäft, doch irgendetwas scheint nicht zu stimmen… Findet jemand heraus, was?

Kleiner Tipp: Es ist der späte Abend des 20. August und ich habe vor mehreren Stunden entnervt meine Kravatte ausgezogen sowie die obersten zwei Knöpfe meines Hemdes aufgemacht.

So etwas mache ich allerdings nicht für jeden und erst recht nicht für realitätsferne, homoerotisierte Kinokunden, die sich an diesem Abend öfters über die Lippen lecken als sonst.

Doch es musste sein, denn – wie inzwischen klar sein sollte – es herrschten vtropische 34,4°C im Laden, weil die Klimaanlage sich im Laufe des Tages dafür entschieden hatte, den Betrieb einzustellen. Einfach so.

Als ob es in einem Sexkino nicht bereits heiß genug wäre.

………………………………………………………………………………………………………