Veltins-Brauerei in Not

Nach elf Wachstums-Jahren in Folge, ist der Absatz in den ersten sechs Monaten in 2009 um gleich 6,5 Prozent gesunken, teilte die Veltins-Brauerei mit. Nach Unternehmensangaben dämpft wohl die Angst vor dem Jobverlust die Kauflust der Bevölkerung. (Quelle: wdr.de)

Ein typisches Phänomen: Unzufriedenheit im Leben und persönliche Sorgen, wozu eben auch die Angst vor der Arbeitslosigkeit zählt, waren schon immer ein Grund, Trost und Hoffnung auf dem Boden eines Bierglases zu suchen. Menschen neigen in schwierigen Zeiten leider einfach dazu, ihren Kummer in Alkohol zu ersäufen.

Und bei den vielen Katastrophen in diesem Jahr (Eurovision Song Contest, Franck Ribéry, Hitler) ist es nur nachvollziehbar, dass Veltins Verluste macht. Die Menschen greifen nun mal lieber zu echtem Bier, um mit ihren Ängsten fertig zu werden.

Prost!

……………………………………………………………………………………………………….