Valentinstag: Das ehrliche Geschenk

Valentinstag. Zeit für Schmuck, Pralinen, Blumen, teure Parfums – und hin und wieder auch für Liebe und Romantik. Letzteres braucht zwar natürlich keine Geschenke, um sich zu entfalten, aber wenn das Umfeld einen schon dazu nötigt, warum dann nicht einfach mal nachgeben? Tut ja nicht weh und muss auch nicht viel Geld kosten. Mit ein paar ehrlich niedergeschriebenen, romantischen Worten, beispielsweise, kann man selten etwas falsch machen:

Ich schnitt es gern in alle Rinden ein,
Ich grüb es gern in jeden Kieselstein,
Ich möchte es sän auf jedes frische Beet,
Mit Kressesamen, der es schnell verrät,
Auf jeden weißen Zettel möcht ichs schreiben:
Du geiles Stück, ich wills mit dir treiben.

Ich meint, es müßt in meinen Augen stehen,
Auf meinen Wangen müßt mans brennen sehen,
Zu lesen wärs auf meinem stummen Mund,
Ein jeder Atemzug gäbs laut dir kund,
Und müßt verzieren deine Fensterscheiben:
Du geiles Stück, ich wills mit dir treiben.

Fröhlichen Valentinstag. Oder auch nicht.

……………………………………………………………………………………