Universitäten richten Doktortitelklappen ein

Silvana Koch-MehrinGuttenberg hat es getan, Koch-Merin hat es auch getan und zwei weitere FDP-Politiker stehen nun im Verdacht es ebenfalls getan zu haben. Die Rede ist nicht von Schunkeln mit Johannes „B. für Blödbratze“ Kerner, sondern vom Erschummeln des Doktortitels. Denn wie heißt es doch so schön: Doktor werden ist nicht schwer, Doktor bleiben dafür sehr. In Deutschland zumindest. Dr. Aiman al-Sawahiri zum Beispiel, Nachfolger Bin Ladens auf dem Alkaida-Thron, ist dagegen jemand, der sich seinen Titel redlich verdient hat und somit noch lange Freude an ihm haben wird – wenigstens so lange, bis die Amerikaner ihn erschießen, natürlich.

Andere Länder, andere Doktoranden. Und ausgerechnet Silvana Koch-Mehrin (Abbildung ähnlich), FDP-Europa-Po und Vorbild für unzählige Politikverdrossene, ist in diesen Tagen ihren Doktor-Titel losgeworden, weil sie – wie könnte es auch anders sein – in ihrer Doktorarbeit abgekupfert hat und somit quasi zu einem lebenden Guttenberg-Plagiat wurde. Traurigerweise, muss man dazu sagen, denn gerade von ihr hätte man erwartet, dass sie sich ihren Titel durch sexuelle Gefälligkeiten verdiente.

Aus Fehlern wird man jedoch klug. Und so haben Deutschlands Universitäten einstimmig beschlossen, ab nächsten Monat Doktortitelklappen einzurichten. Ganz nach dem Vorbild der Baby- und Totenklappen können überforderte Akademiker nun ganz anonym ihre Doktortitel zurückgeben, ohne eine lange und peinliche Debatte in der Öffentlichkeit befürchten zu müssen. Die Universitäten sammeln die Titel, reinigen sie von Schmutz und Schande und pflegen sie gesund, bevor sie schließlich ins nächstgelegene Waisenhaus kommen, um von dort an prominente Doktoranden weitervermittelt zu werden. Dass der Kreislauf dadurch von Neuem beginnen kann, ist den Universitäten selbstverständlich klar, aber bei gebrauchten Titeln darf man nicht wählerisch sein. Hochwertige Doktortitel aus dem Ausland treiben den Wert deutscher Titel in den Keller und da ist man über jede bekannte Persönlichkeit froh, die als Aushängeschild für deutsche Hochschulen dienen könnte.

Hoffen wir, dass irgendwann einmal eine solche Persönlichkeit gefunden wird.

Koch-Mehrin in Heidelberg

Grafik: Copyright by Andreas Prüstel, via toonpool.de.

…………………………………………………………………………………………………………………………….