Tomate mischt sich in Wahlkampf ein

Insel Reichenau: Ein Hobby-Gärtner entdeckte in seinem Gewächshaus eine 920 Gramm schwere Tomate.  (Quelle: suedkurier.de)

Der Fund sei ihm sehr merkwürdig vorgekommen, gab der Mann zu Protokoll, immerhin gäbe es in unmittelbarer Nähe nicht mal ein Atomkraftwerk. PARAMANTUS.NET ging der Sache auf den Grund und bekam von der Tomate eine ausführliche Stellungnahme:

„Wissen Sie, ich komme aus Krümmel und dort sind Typen wie ich nicht  gerade gerne gesehen. Man hat Angst vor uns. Und das muss ein Ende haben! Aus diesem Grund reise ich nun als Wahlkampfhelfer für die CDU durch Deutschland, um den Menschen Appetit auf die Kernenergie zu machen. Unser Slogan: Atomkraft ist der bessere Dünger! Ich meine, schauen Sie mich an: Würden Sie nicht gerne ein Stück von mir abbeißen wollen?“

Zwar ist das kräftige Rot ein wenig irritierend, doch steht die Tomate zu Hundert Prozent hinter der Union, die sich ihrerseits glücklich schätzen darf, einen so engagierten Helfer zu haben. Zudem macht die Tomate neben den üblichen Polit-Gurken und -Pflaumen eine wirklich tolle Figur.

Mahlzeit.

………………………………………………………………………………………………………