Tipp gegen die Hitze!

Der Sommer ist zurück. Und haut mächtig auf den Putz. Endlich! Trotzdem gibt es auch Menschen, die mit dem heißen Wetter unzufrieden sind und an allem was auszusetzen haben:

Kinder weinen, weil ihr Erdbeereis zu schnell schmilzt, Senioren jammern, weil sie keine Luft mehr bekommen, Menschen mit Kreislaufproblemen nerven, weil ihnen schwindelig ist und sich nicht mehr auf den Beinen halten können. Und das ist noch nicht alles. Ständig hört man nur Beschwerden:

Oh, es ist ja so heiß wie noch nie, ich schwitze so sehr, bin so träge, mein Kopf schmerzt unterträglich, ich muss mich übergeben, meine linke Körperhälfte kribbelt, der Leberfleck auf der Brust ist schon wieder um drei Zentimenter gewachsen, und und und.

Da hilft nur eins: Abkühlung. Doch wie soll das in dieser schweren Wirtschaftskrise bewerkstelligt werden? Die Menschen haben weder Geld für kühle Getränke noch für eine Reise zum Nordpol. Und bevor die meisten aus purer Verzweiflung sich im Supermarkt zu den Tiefkühlhühnchen dazulegen, sollte man lieber folgenden Tipp anwenden:

Die Kraft des Gegenwindes. Es ist schließlich allgemein bekannt, dass zügiges Bewegen eine kühle Brise erzeugt. Aus diesem Grund hat der liebe Gott das Cabrio, Bungeejumping und Sex im Freien erfunden. Doch damit auch wirklich jeder in den Genuss eines erfrischendes Gegenwindes kommen kann, hat er auch noch was anderes erfunden: Füße.

Mit anderen Worten: Wird es dir zu warm, fang an zu laufen. So schnell du kannst.

……………………………………………………………………………………………………….