Sonnenfinsternis: PEGIDA beklagt Islamisierung der Sonne

SonnenfinsternisFür die meisten Menschen war die partielle Sonnenfinsternis am Morgen des 20. März ein fantastisches Ereignis. Für die islamfeindliche PEGIDA dagegen nur eine weitere Provokation.

Hitler-Fan Lutz Bachmann, der nach seinem viel kritisierten Hitler-Selfie („sah null nach Hitler aus“) für eine Weile im Bunker geschmollt hatte und erst Ende Februar wieder zum Oberst-Gruppenführer gewählt wurde, erklärte: „Das Zeichen des Islam war heute Morgen über Europa zu sehen  und die verdammte Lügenpresse verharmlost das Ganze immer noch als astronomisches Naturschauspiel.“

Glücklicherweise, so Bachmann weiter, habe man wenigstens dafür sorgen können, dass viele Deutsche sich diese „Islamisierung der Sonne“ nicht direkt ansehen konnten: „PEGIDA-Mitglieder haben in den letzten Tagen ganze 79 LKW-Ladungen Sonnenfinsternis-Brillen abgefangen und vernichtet“, sagte Bachmann stolz.