Schweinegrippe darf nicht mehr Schweinegrippe heißen

Die Schweinegrippe ist zur Zeit der Superstar der Pharma-Szene. Sie wird gefeiert wie der Messias, der einen ganzen Wirtschaftszweig über die globale Finanzkrise nur schmunzeln lässt. Nicht umsonst werden die Impf-Spritzen gegen die Grippe liebevoll Finanzspritzen genannt. Kurzum: Die Grippe ist in aller Munde und sorgt weltweit für Schlagzeilen – was nicht zuletzt am Namen liegt.

Namenstechnisch befindet sich die Schweinegrippe nämlich auf höchstem Niveau und kann locker mit neuzeitlichen Größen wie die Vogelgrippe, der Maul- und Klauenseuche und dem Rinderwahnsinn mithalten. Auch den Vergleich mit klassischen Berühmtheiten wie den schwarzen Tod, der Chinaseuche oder der Kusskrankheit braucht die Schweinegrippe nicht zu scheuen. Leicht zu merken, angenhem auszusprechen und in allen Sprachen problemlos übersetzbar. Da haben die PR-Strategen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wirklich ganze Arbeit geleistet.

Doch inzwischen bereitet der große Erfolg einige Unannehmlichkeiten. Bei muslimischen und jüdischen Bürgern weltweit und natürlich besonders in Israel sowie in muslimisch geführten Ländern sorgt die neue Grippe für Missmut. Im Judentum und im Islam wird das Schwein nämlich als unwürdiges Tier verehrt, sodass sich Juden und Moslems von dem feuchtfröhlichen Hype ausgeschlossen und diskriminiert fühlen, weil sie das Wort Schweinegrippe nicht verwenden wollen oder können.

Um dem entgegenzuwirken, entschied sie die WHO dafür, die Schweinegrippe umzubennen. Dafür wurden in den letzten Wochen mehrere Vorschläge gesammelt, damit öffentlich über den neuen Namen des sympathischen H1N1-Virus abgestimmt werden kann.

Bis jetzt stehen zur Auswahl:

Pharma-Grippe, Rosa Tod, Schaf-Im-Wolfspelz-Seuche, Gelddrucker-Krankheit, Medien-Influenza (von englisch: to influence) und Tifkas (The illness formely known as swineflu).

Die Abstimmung findet nächste Woche statt. Und zwar hier und exklusiv bei PARAMANTUS.NET. Bis dahin können aber selbstverständlich noch weitere Vorschläge (im Kommentarfeld) eingereicht werden, um die Auswahl bestmöglichst zu vergrößern.

………………………………………………………………………………………