Fundstücke
4

Angela Merkel verdrängt Michael Schumacher aus den Medien

Schock. Angela Merkel stürzt beim Skifahren und liegt nicht im Koma! Regierungssprecher Steffen Seibert gab zu Protokoll: “Sie ist hingefallen. Beim Langlauf. Wir gehen von niedriger Geschwindigkeit aus”. Etwas, das Beobachter durchaus bestätigen können: “Sie stürzte spektakulär in Zeitlupe auf den harten Schnee, bis sie schließlich auf ihren Allerwertesten aufsetzte und sich langsam den Beckenknochen brach.”

Die Bundeskanzlerin muss nun kürzer treten, Ärzte mahnen, sie dürfe für mehrere Wochen mit maximal halber Kraft weitermachen. Eine gute Nachricht, denn das bedeutet, es wird sich an ihrem Führungsstil nichts ändern. Mit einer Ausnahme: Da der Bruch im Liegen auskuriert werden muss, wird es besonders schwer, aktuelle Probleme auszusitzen.

Doch handelte es sich bei dem Unfall tatsächlich um ein Unglück? Die Aufzeichnungen der Helmkamera deuten an, die Kanzlerin hätte es “gefuchst”, dass ganz Deutschland nur noch über Michael Schumacher spricht. Aus diesem Grund soll sie ihn nachahmen wollen, um selbst mal wieder im Rampenlicht zu stehen. Dagegen spricht allerdings die Tatsache, dass Sigmar Gabriel und Horst Seehofer bereits unabhängig voneinander bei den Ärzten nachfragen ließen, ob Angela Merkel schneller genesen würde, wenn man sie in ein künstliches Koma versetzte.

Gute Besserung.

Grafik: Copyright by Andreas Prüstel, via toonpool.de. Alle Rechte vorbehalten.

……………………………………………………………………………………………………………….

 
1

Keindaumentrottel: Til Schweiger dreht nach Silvester-Unfall einen neuen Film

Michael Schumachers Skiunfall ist kaum ein paar Tage her, da erreicht die Deutschen eine weitere Horrormeldung: Schauspiellegende Til Schweiger hat sich beim Böllern am Silvesterabend den Daumen verletzt. Eine Tragödie, die ganz Deutschland in Schockstarre versetzte. Obwohl inzwischen außer Lebensgefahr, ist der Zustand des Daumens nachwievor kritisch. Die Folge: Ein zweiwöchiges Tramp- und Smartphone-Verbot.

Das Unglück passierte kurz nach Mitternacht im neuen Jahr, obwohl Schweiger sich strikt an die Anweisungen auf der Böllerverpackung hielt. “Ich habe alle Warnhinweise beachtet”, sagte der Schauspieler nach der überstandenen Not-OP. “Auf den Boden legen und anzünden – das erschien mir nicht kompliziert. Leider konnte ich nicht rechtzeitig wieder aufstehen, bevor der Böller hochging.”

Til Schweiger sieht das Ganze inzwischen positiv. Infolge des Unfalls überkam ihn die Idee zu einem neuen Film. “Keindaumentrottel” soll bereits nächstes Jahr in die Kinos kommen. Darin geht es um einen Junggesellen namens Udo, der zu Sozialstunden in einer Feuerwerksfabrik verdonnert wird. Dort trifft er auf Firmenleiterin Jana, die ihn mit gemeinen Aufgaben betraut, weil Udo ihr als Kind mal einen Knallfrosch ins Höschen gesteckt hatte. Nachdem Uso sich beim Testen eines neuen Böllers die Daumen zersprengt, schläft er mit der Mutter eines Fabrikarbeiters, was Jana, die Gefühle für Udo entwickelt hat, eifersüchtig macht und ihm deswegen noch fiesere Aufgaben vorsetzt. Erst als Udos Sohn sich ebenfalls mit einem Feuerwerkskörper die Daumen zerfetzt und Jana und Udo ihn ins Krankenhaus bringen, arbeiten die beiden als Team zusammen und erkennen nach ein paar weiteren One-Night-Stands und kaputten Daumen vereinzelter prominenter Gaststars schließlich ihre Liebe zueinander.

Til, wir wünschen dir gute Besserung und viel Erfolg mit deinem neuen Film!

………………………………………………………………………………………………………..

 
0

Buchtipp: Jeff Burk – Shatnerquake

BIZARRO FICTION

Ein weiteres Highlight aus dem Bizarro-Fiction-Genre, das Voodoo Press nach Deutschland transportiert. Für alle Fans von William Shatner und grundsätzlich alle, die total verrückte und im wahrsten Sinne des Wortes bizarre Geschichten mögen!

William Shatner bereitet sich auf die Shatnercon vor, die Convention zu seinen Ehren, wo er sich feiern und verehren lassen kann. Und das obwohl er eigentlich nicht so viel Lust darauf hat. Aber hey, wenn die Fans William Shatner wollen, dann bekommen die Fans William Shatner auch. Wenn da bloß nicht die verrückten Campbellianer wären, durchgeknallte Fans von Bruce Campbell, die den Kult um William Shatner nicht ausstehen können. Aus diesem Grund benutzen sie eine sog. Fiktionsbombe und erwecken damit alle von Shatner jemals verkörperten Rollen zum Leben: Von Denny Crane, über T.J. Hooker, bis hin zum Shakespeare spielenden Theater-Shatner und natürlich Captain Kirk mitsamt dessen Cartoon-Version. Ihr Ziel: William Shatner zu töten und dabei natürlich eine Welle der Zerstörung zu hinterlassen. Aber William Shatner wäre nicht William Shatner, wenn er nicht mit diesen Mistkerlen fertig werden könnte.

Wie beschreibt es Autorkollege Carlton Mellick III. so schön: “Es ist wie Stirb Langsam, jedoch ohne Bruce Willis, dafür mit William Shatner, der gegen seine eigenen Versionen antritt.”

So abgefahren wie das alles klingt, so liest es sich auch. Absurde, bizarre Story, die aber unglaublich packend erzählt ist und auch großartig unterhält, wenn man bereit ist, sich darauf einzulassen.

Nicht nur für Shatner-Fans, die mal Lust auf etwas ganz wunderbar anderes haben!

Taschenbuch, 93 Seiten
Euro 9,95

 
0

FDP-Frühling

Na sowas… Kaum erreicht die FDP in neusten Umfragen wieder 5%, schon klatschen alle Beifall. Sogar wir. Vielleicht. Oder so ähnlich. Zumindest Eduard Mörike möchte an dieser Stelle etwas dazu sagen:

Lindner läßt sein gelbes Band
Grinsend flattern durch die Lüfte;
Saure, wohlbekannte Düfte
Streifen geisterhaft das Land.
Die alten Wähler träumen schon,
Sehen einen Engel kommen.
Horch, von fern ein Flatulenzenton!
Brüderle, du bist’s!
Dich hab´ ich vernommen!

Grafik: Copyright by Marcus Gottfried

……………………………………………………………………………………………………………..

 
0

Pofalla-Witze: Batman sagt Nein!

 
Seite 30 von 170« Erste...1020...2829303132...405060...Letzte »