Fundstücke
1

Aus dem Poesiealbum von Recep Erdogan

Exklusiv: Ein Blick in das Poesiealbum von Schmähgesicht Recep Erdogan. Eine Runde Mitleid bitte…

Wie haben sie mich nur beschissen,
wie schimpften sie mich fremd und sonderbar!
Wie wurd‘ ich hundertmal zerrissen,
bis nichts in mir als Trotz und Tränen war!

Niemand ist wie ich, mit dem verschnittnen,
gequälten Leben, das so sticht,
und niemand taucht aus den durchlittnen
Gemeinheiten so schnell zurück ans Licht.

Was in mir weich und zart gewesen,
erstarb geschmäht auf einem Feld,
doch unzerstörbar ist mein Wesen:
Ich bin ein König, bin ein Held.

Erdogan Satire

Grafik: Copyright by George Riemann. Alle Rechte vorbehalten.

 
0

Millionäre bevorzugen LKWs voller Geld statt Luxusautos

Wer viel Geld auf dem Konto hat, zeigt es für gewöhnlich auch gerne. Doch Immobilien, Lusxusautos, Schmuck oder plastische Chirurgie reicht einigen Millionären nicht mehr. Statt in einer goldenen Limousine oder einem juwelenbesetzten Lamborghini vorzufahren, sitzt man lieber am Steuer eines LKWs und kutschiert das durch die Gegend, was einen definiert: nämlich Geld.

„Die Leute sollen direkt sehen, was ich habe und sich vor Neid in die Hose machen“, erklärt Harry Gersack, Unternehmer aus Düsseldorf. Einen Ferarri könne schließlich jeder kaufen, aber einen Laster voller Geld zu fahren, wäre nicht nur dekadent, sondern auch total verrückt.

Auffallen um jeden Preis.

Geld-LKW

Zuletzt vor drei Tagen hatte Gersack etwa 800 Millionen Euro aufgeladen, als er mit dem LKW zu seinem Lieblingsrestaurant fuhr. Das Geld ist dabei stets ungesichert, denn „mir ist es egal, ob während der Fahrt was verloren geht“, betont der Multimillionär. „Und wenn genügend Scheine herausfallen, können Obdachlose sich damit zudecken. Oder bis zum Tod darum kämpfen.“

Enge Straßen stellen übrigens kaum ein Problem dar. Viele LKW-Millionäre haben eine Sondergenehmigung der Stadt, um auf Gehwegen und über Grünflächen fahren zu dürfen. „So eine Genehmigung kostet zwar mehr als ein Jahresvorrat Kokain, ist aber immer noch billiger als die Handtaschensammlung meiner Frau“, sagt Gersack. Mit Parkplatzproblemen sieht er sich ebenfalls nicht konfrontiert. „Ich habe mal drei Autos aus dem Weg schieben müssen, aber dann klemmte ich einfach ein paar Goldbarren unter den Scheibenwischern und die Sache war gegessen.“

 
2

Auch das noch: Heinrich Heine schmäht Erdogan

Reimemonster Heinreich Heine meldet sich mit einem Schmähgedicht über Recep Erdogan zu Wort. Auch das noch.

 

In der Türkei sah ich ein Männchen, klein und putzig,
gewitzte Augen und ein Schnauzer ellenbreit,
trug teure Wäsche und ein feines Kleid,
inwendig war es aber grob und schmutzig,
inwendig war es jämmerlich, nichtsnutzig,
jedoch von außen voll Verschlagenheit.
Von Dingen sprach es lang und breit
und tat sogar recht trutzig und recht stutzig.
„Weißt du wer das ist? Komm näher, komm und sieh“
so sprach ein Türke und er zeigte wie
das Männchen eine Zeitung blättert
und alsbald verdrieslich zetert!
Ich war verdutzt, mein lieber Schwan!
Da sprach der Türke „das ist Erdogan.
Wer seinen Namen lustig spottet,
vielleicht im Kerker bald verrottet.“
Das hatte Pfiff, könnt‘ man es glauben?
Genug um dies‘ Gedicht zu schrauben.

 

Erdogan Satire

Bilder: Copyright by Marian Kamensky. Alle Rechte vorbehalten.

 
0

Vorsicht: 1. April verschiebt sich auf 2. April

EILMELDUNG

Achtung, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger. Aufgrund der Tatsache, dass das Jahr 2016 ein Schaltjahr ist und der Februar 29 Tage hatte, verschiebt sich der 1. April um einen Tag, auf den 2. April.

april-april-16Aprilscherze werden also demzufolge erst einen Tag später als üblich gemacht.

Sie sollten daher vermeiden, am 1. April davon auszugehen, Scherzmeldungen in den Nachrichten zu erwarten. Denn alles, was Sie am 1. April in den Medien zu sehen bekommen, entspricht der gewöhnlichen, ernsthaften Berichterstattung.

Erst am 2. April dürfen Sie davon ausgehen, dass Medien Scherzmeldungen verbreiten.

——————————————————————————

 
0

Frauke Petry – Anmut ohne Herz

Ja, die Frauke. Die nachkriegspotente dolchstoßlegendenliebende Petry-Frauke. Die stramme Stiefeltante, die Lust aufs Stahlrohrlecken macht. Also ein durch und durch begehrenswertes Frauenzimmer, findet unser AfD-Experte Benjamin Neukirch. Wenn nur ihr Herz was taugen würde…

Afd Rechts

Frauke ist wohl gemacht.
Ihre Glieder sind wie Ketten
und ich wollte sicher wetten,
dass von Hundert Lachsbuletten,
drei nicht ihre Schärfe hätten,
noch ihr holdes Angesicht.
Nur ihr Herz, das tauget nicht.

Frauke ist voller Lust.
Ihre Lippen sind Korallen,
ihre Brüste Zuckerballen,
und ihr bittersüßes Lallen,
gleicht verrückten Nachtigallen,
die ein Irrer abgericht.
Nur ihr Herz, das tauget nicht.

Frauke ist ein Phänomen.
Sie verbirgt, was sie schmerzt.
Sie verstört, wenn sie scherzt.
Sie verschweigt, wen sie herzt
und bebt, wenn man sie verschwärtzt.
Sie dreht gerne alles, was man spricht.
Denn ihr Herz, das tauget nicht.

Afd Vergangenheit Sackgasse

Bilder: Copyright by Marian Kamensky. Alle Rechte vorbehalten.

 
Seite 3 von 17612345...102030...Letzte »