Kurzmeldungen: Twitter, BILD-Reporter, Kirchensex

Japan – Forscher haben durch Gen-Mutationen eine zwitschernde Maus gezüchtet. Eine echte Sensation: Die Maus hatte nach nur drei Wochen bereits über fünf Tausend Follower.

Deutschland – Ein ganz ausgefuchster BILD-Reporter hat nach einem Selbstversuch mit drei – nicht einem, zwei oder mehr, sondern genau drei – Ärzten einen unglaublichen Enthüllungsbericht geschrieben, der irgendwo bei irgendwem vielleicht für viel Gesprächsstoff sorgen wird. Der BILD-Mann wurde nämlich von allen drei – nicht neun, vierzehn oder unendlich vielen – Ärzten krankgeschrieben, obwohl er in Wahrheit gar nicht krank war. Wahnsinn. Die Ärzte fühlen sich allerdings falsch dargestellt. Dr. Paul Enis: „Wo liegt das Problem? Der Mann sagte, er arbeite bei der Bild-Zeitung, da habe ich ihn natürlich sofort krankgeschrieben.“

Deutschland – Ein Priester in Hamburg hat nach einer Gemeindefeier in der Kirche Sex mit einer Gläubigen gehabt. Der Priester wurde nach dieser Bekanntmachung sofort entlassen, zudem droht ihm eine rechtliche Strafe. Der Geistliche bedauert das Geschehen und zeigt sich reumütig: „Hätte ich doch bloß Sex mit einem Kind gehabt, so wie alle anderen Priester auch, dann wäre ich jetzt nicht in Schwierigkeiten und nur in eine andere Gemeinde versetzt worden.“ Man darf also hoffen, dass der Mann seine Lektion gelernt hat und beim nächsten mal die Finger von Volljährigen lässt.

verstaendlicher

Grafik: Copyright by Andreas Prüstel, via toonpool.de.

………………………………………………………………………………………………………..