Jürgen Klopp: So emotional nehmen seine Fans Abschied

Jürgen Klopps Abschied von Dortmund bewegt den ganzen BVB. Am schlimmsten trifft es jedoch die langjährigen Fans. Wie sehr das Fußballherz für Klopp schlägt, spiegelt sich beispielhaft in folgenden Gedichten von den eingefleischten Dortmund-Fans Albrecht von Haller, Heinrich Heine und Sabine Ludwigs wider.

Kloppo Auf Wiedersehen

Soll ich von deinem Abschied singen?
Oh, Kloppo! Welch ein Lied!
Wenn Seufzer mit den Worten ringen
und ein Begriff den andren flieht.
Die Lust, die ich an dir gefunden
vergrößert jetzt nur meine Not,
ich öffne meines Herzens Wunden,
es fühlt sich an, als wärst du tot.

…………………………………………………………..

Wo wird eins des guten Kloppo
nächste Ruhestätte sein?
Unter Palmen weit im Süden?
Unter Linden an dem Rhein?

Wird er gar auf einer Insel
eingespannt von kalter Hand?
Oder brüllt er an der Küste
eines Meeres übern Sand?

Immerhin, ihn wird umgeben
Fürstenlohn, ob hier, ob dort,
und so bleiben nur die Sterne
schwarz und gelb hoch über mir.

…………………………………………………………..

Ich sehne mich nach dir,
ich sehne dich so sehr herbei,
ich sehne dich zu mir,
ich sehne mich nach deinem Schrei,
ich sehne auf dem Rasen mich,
an deiner Bank ersehn ich dich,
ich sehne uns im Stadionlicht,
zum BVB ersehn ich dich,
ich leide Sehnsucht, leide wild,
ich sehn herbei dein Trainerbild,
das Sehnen hört nicht auf
und ich weiß du sehnst dich auch.

Jürgen Klopp Adieu

Grafik oben: Copyright by Andreas Prüstel. Alle Rechte vorbehalten. Grafik unten: pixabay.com