Hakenkreuz und Pentagramm

Symbole: Bilder und Zeichen, denen eine bestimmte Bedeutung zugeschrieben wird. Welche ist richtig, welche ist falsch? Antworten auf diese Frage scheint es viele zu geben. Die einzig richtige Antwort kann aber nur sein: Jede Bedeutung ist gleichermaßen richtig und falsch.

Bei der Interpretation eines Symbols und den Assoziationen, die es weckt, kommt es nämlich immer darauf an in welchem Kulturkreis und in welcher Zeit wir uns befinden.

Es folgen 2 Beispiele, mit denen ich auch in mehreren Foren nicht wenige Erfahrungen machen durfte.

Beispiel Hakenkreuz.

Ich könnte jedesmal ausflippen wenn ich irgendwelche Möchtegern-Klugscheißer mal wieder jammern höre, dass das Hakenkreuz ja gar nicht böse ist, denn es ist ja in Asien ein Glückssymbol. Zudem war es bei den Kelten und Germanen ein positiv besetztes Sonnensymbol.

Herrgott nochmal – Na und?!

Das Hakenkreuz ist in Europa durch die Nationalosozialisten „verbrannt“ worden. Es ist egal was es irgendwann mal irgendwo bedeutet hat oder noch bedeutet, denn berücksichtigt wird stets die Verwendung im jeweiligen Umfeld. Es geht darum, was aus dem Symbol im eigenen Kulturkreis in jüngster Vergangenheit oder Gegenwart gemacht wurde. Alles andere sind interessante, aber bezugsfremde Details.

Beispiel Pentagramm.

Besonders in Gothic-Kreisen ist es anscheinend sehr beliebt in Verbindung mit dem Pentagram mit seinem eigenen Halbwissen zu prahlen. Warum? Nun, das Pentagramm wird ja schließlich hier und da nicht zu Unrecht als satanisches Symbol betrachtet, doch kaum wagt es jemand dies zu erwähnen, wird man angefaucht und „belehrt“, dass das Symbol ein magisches Schutzzeichen wäre.

Ach? Ja, es ist tatsächlich ein magisches Schutzzeichen, aber es ist vor allen Dingen AUCH ein magisches Schutzzeichen, und eben nicht nur.

Das schöne Pentagramm ist seit der frühen Antike ein beliebtes Symbol, das sich in vielen Kulturkreisen und Epochen etablieren konnte. Meist in Verbindung mit Magie oder Religion.

So gibt es bei der Interpretation dieses Symbols kein richtig oder falsch: Wenn also für jemand das Pentagramm ein satanisches Symbol darstellt, dann ist diese Meinung berechtigt. Ebenso ist es aber berechtigt wenn jemand die schützenden Aspekte hervorhebt. Oder die magischen. Oder die spirituellen. Oder die gesundheitlichen. Es kommt nur darauf an zu welcher Interpretation sich man selbst am ehesten hingezogen fühlt.

Und wenn ich will kann ich dem Pentagramm sogar eine sättigende Kraft zuordnen, indem ich das Symbol in meine Kartoffeln ritze bevor ich sie in den Kochtopf schmeiße.