Endlich: Babyrobben-Totschlag-Saison hat begonnen

In Kanada hat die Robben-Jagd begonnen. Endlich.

Die gemeingefährlichen Tiere haben es nämlich erneut geschafft eine feste Population aufzubauen. Ein Umstand, der dringend korrigiert werden muss. Denn auch wenn es Tierschützer nicht einsehen wollen: Das süße Aussehen täuscht. In Wirklichkeit handelt es sich bei den Robben um blutrünstige Bestien, die uns Menschen vernichten wollen.

robbe_2Seit Jahrhunderten führt die Menschheit gegen die niedlich aussehenden, aber gar nicht so niedlich agierenden Monster einen geheimen Krieg um die Vorherrschaft auf dem Planeten. Zwar konnten die Menschen am Ende des 17. Jahrhunderts in der sogenannten Omega-Schlacht einen großen Sieg erringen und die Robben in die kalten Gebiete des Nordens zurückdrängen, doch bis heute versuchen sie mit hinterlistigen Aktionen regelmäßig die Menschheit zu zerschlagen.

So leiteten die Roben den Börsenkrach von 1929 ein, versetzten als Nazis verkleidet ganz Europa in Angst und Schrecken und aktuell provozieren sie die ganze Welt mit einem falschen deutschen Außenminister. Letzteres hat allerdings auch etwas Gutes, denn: Ja, es ist völlig legitim, Guido Westerwelle mit einem Knüppel zu erschlagen.

Die Menschheit vor einer Invasion zu bewahren, der Kampf um die Erhaltung unserer Zivilisation – das ist der einzige und defintiv alleinige Grund, warum todesmutige Robbenklopper Jahr für Jahr in den Norden ziehen.

…………………………………………………………………………………………………..