Der Papst und die Penis-Skulptur

malta2_BM_Bayern_L_1068451gWenige Tage vor dem Malta-Besuch von Papst Benedikt XVI. sorgt eine Skulptur in der Nähe des Flughafens in Luqa, wo der Papst eintreffen wird, für großen Unmut. Das Kunstwerk hat angeblich eine starke Ähnlichkeit mit einem Penis und soll daher als Zeichen des Respekts entfernt werden. Man könne dem Papst nun mal keinen riesiegen, errigierten Penis zumuten, betonte der Bürgermeister von Luqa.

Gegner der Entfernungsaktion führen allerdings an, dass das Kunstwerk dem Papst sogar sehr gefallen könnte. Denn aufgrund der fröhlichen, bunten Bemalung würde sich der Kirchenmann, wenn überhaupt, eher an einen Kinderpenis oder zumindest an einen von Kindern mit Fingerfarbe bemalten Penis erinnert fühlen. Und dies wiederum entspräche durchaus dem Zeitgeist der katholischen Kirche.

Foto: Die „Penis-Säule“ von Luqa (Quelle)

……………………………………………………………………………………………….