Das Manifest des Thilo Sarrazin

Die Schweizer wissen es. Die Amerikaner wissen es schon lange. Und nun weiß es auch Thilo Sarrazin, der im Gegensatz zu Hitler nur gedanklich hinterm Mond lebt: Der Islam ist die Wurzel allen Übels.

Damit diese Botschaft in jeden Winkel (spitze, stumpfe und rechte) der Republik getragen wird, hat Thilo Sarrazin ein spannendes Buch darüber geschrieben, woraus wir Ihnen exklusiv ein Auszug aus dem Vorwort präsentieren dürfen:

Schamlos bin ich, geb’ nie Ruh,
mache nie das Mundwerk zu.
Braun ist jetzt mein status quo
seit ich aus der Anstalt floh.

Deutsches Volk, die Narren dein,
sollen meine Zeugen sein.
Hab ich Unrecht heut’ getan,
wenn ich vor dem Moslem warn’?

Ist doch seine ganze Brut,
schlimmer noch als die vom Jud.
Bürger, lasst euch darum sagen,
ihr habt allen Grund zum Klagen.

Unser Land, es schafft sich ab,
schaufelt sich ein Fäulnisgrab.
Sorgenvoll mein Auge trieft,
ob des Muselmannes Mief.

>

ortsgruppe_954615

Thilo, Superstar:

Der Postillon stellt Sarrazins brisanteste Thesen vor. Bei Nic werden ein paar unmaßgebliche Meinungen offenbart. Der Aponaut stelllt interessante Links zum Thema vor. Und Hirndübel verteidigt die Intelligenz.

Grafik: Copyright Marcus Gottfried, ce-comico.de

………………………………………………………………………………………….