Blog der Woche

Nichtsahnend klickte ich mich neulich durchs Bloggeramt, einem der bekanntesten  (deutschsprachigen) Blogverzeichnisse im Web, als ich auf folgendes stieß:

Blog der Woche (KW24/08) – Paramantus

Es wäre natürlich gelogen, wenn ich behaupten würde, dass nicht ein Grund für die Nominierung zum Blog der Woche, der lustige Artikel zum aktuellen Bloggeramt/Bloggerstadt Gewinnspiel wäre. Dieser Artikel hat mich dazu bewogen mich näher mit dem Blog auseinanderzusetzen und wenn man genau hinschaut bzw. liest, merkt man schnell, dass hier ein sehr engagierter Blogger am Werke ist, der seine Leser mit satirischen, geistreichen und vorallem lesenswerten Artikeln literarisch verwöhnen möchte. Herzlichen Glückwunsch!

Blog der Woche? Ich? Mein lieber Herr Gesangsverein… Ich bin empört.

Da ist von einem lustigen Artikel die Rede, dabei bin ich der humorloseste Mensch den ich kenne. Stellt euch vor, Ich lache nicht mal über mein eigenes Spiegelbild, obwohl ich so ein komisches Gesicht habe. Und wenn ich lache, dann immer zum falschen Zeitpunkt: Der Notarzt gab mir neulich, als ich Zeuge eines Unfalls war, zurecht eins auf die Nase.

Engagierter Blogger heißt man mich, obwohl ich fauler bin als der berühmte Fauli-Schlumpf. Ich fahre mit dem Auto zum 50 Meter entfernten Müllcontainer, wenn ich meinen Müll entsorgen muss. Und wenn ich lange geschlafen habe, muss ich nach dem Aufstehen ein paar Stunden schlafen, um mich vor dem langen Schlaf zu erholen. So faul bin ich.

Und was soll bitte das Gerede über satirische und geistreiche Artikel? Ich bin doch einfach nur absolut pietätlos und verfasse geschmacklose Texte, die unter die Gürtellinie gehen. Die Hass-Kommentare bei den entsprechenden Beiträgen sprechen immerhin für sich. Wenn hier jemand satirisch ist, dann das Bloggeramt, wenn es mir herzliche Glückwünsche ausspricht.

Blog der Woche… Geht’s noch?