Aus Angst vor Game Of Thrones Spoilern: Facebook-Nutzer verstecken sich bei Google Plus

Die neue Staffel von Game of Thrones ist gestartet, und das bedeutet leider auch, dass wieder überall, wo man hinschaut, rücksichtslos gespoilert wird. Insbesondere bei Facebook haben viele Nutzer panische Angst davor, mit Beiträgen und Kommentaren zu den neusten Entwicklungen konfrontiert zu werden. Wer noch nicht in der aktuellen Staffel angekommen ist, möchte schließlich nicht wissen, dass Ned Stark von den Toten zurückkehrt und in einem spektakulären Kampf einen von Daenerys‘ Drachen tötet.

Aus diesem Grund gewinnt das verwaiste Google Plus seit kurzem immer mehr Zulauf, da es als der Ort im Internet gilt, wo am wenigsten los ist – noch vor der türkischen YouTube-Seite und dem Forum des Kaninchenzüchtervereins Waldfischbach. So verstecken sich in Googles sozialem Netzwerk zur Zeit all diejenigen, die sich den Überraschungseffekt bewahren wollen, wenn Cersei Lannister mit Arya Stark im Bett landet.

Das Versteckspiel hat jedoch auch Nachteile. Viele Facebook-Nutzer sind in Sorge, weil Freunde seit Tagen keine Fotos von ihrem Essen mehr gepostet haben. In der Not wenden sich einige an die Polizei und geben eine Vermisstenanzeige auf. Leider scheinen die Beamten mancherorts damit überfordert zu sein, wie Erika T. Aus Essen schmerzlich erfahren musste: „Der Dieter hat seit einer Woche keinen tiefsinnigen Spruch mehr auf Facebook geteilt, also hab ich bei der Polizei angerufen und denen die Lage erklärt. Die sagten mir am Telefon aber nur, dass Tyrion Lannister ertrinkt und haben dann aufgelegt.“

Wahrscheinlich ist auch Erikas Freund wie so viele andere bei Google Plus untergetaucht. Sie traut sich jedoch nicht, dort selbst nach ihm zu suchen. „Auch wenn ich ihm unbedingt erzählen möchte, wie Jamie Lannister erblindet, habe ich doch Angst, dass ich nicht mehr herausfinde.“

Game Of Thrones