Achtung: Rutschgefahr!

rutschgefahrGetreu dem Motto „Humor ist wenn man trotzdem lacht“ feiert die Welt in der Nacht vom 31.12. zum 01.01. den Übergang von einem schlechten Jahr in ein noch schlechteres Jahr. Der Fachmann spricht bei diesem bizarren Phänomen vom kollektiven Galgenhumor.

Was im ersten Moment nach einer tollen Tradition klingt, entpuppt sich bei genauerem Hinsehen aber als schmerzhafte Blutorgie: Wie an jedem Silvester, wird es nämlich auch dieses mal erneut zu grotesken Unfällen kommen, wenn sich Menschen aufgrund übermäßigen Alkoholkonsums übergeben müssen, dann auf ihrem Erbrochenen ausrutschen und schließlich tragischerweise vor Zügen und Autos stolpern, von Brücken und Balkonen stürzen oder in offene Gullis und freistehende Stromleitungen fallen.

Und genau aus diesem Grund wünscht man sich in den Tagen vor dem 31.12. gegenseitig einen „guten Rutsch“ – sozusagen als eine Art ironischer Segensspruch, ähnlich dem „Hals- und Beinbruch“.

In diesem Sinne: Kommen Sie heil ins neue Jahr.

……………………………………………………………………………………….